· 

Hoch die Tassen? Bei Diabetes lieber nicht!


Je höher der Alkoholkonsum, desto stärker steigt das Risiko für Blut­hochdruck


Neue Studie von US-Forschern


Was macht Alkohol mit unserem Blutdruck? Das fragen sich Wissenschaftler schon seit 100 Jahren, mit unterschiedlichen Erkenntnissen.

 

US-Forscher schauten jetzt bei mehr als 10 200 Teilnehmern einer Studie (alle mit Typ-2-Diabetes) genauer hin. Das Ergebnis ist ein Spielverderber für alle, die gern mal ein Gläschen trinken: Je höher der Alkoholkonsum, desto stärker steigt das Risiko für Blut­hochdruck.

 

Mäßiger Konsum (8 bis 14 Getränke pro Woche): 

Das Risiko für Bluthochdruck steigt auf das 1,8-fache.

 

Starker Konsum (mehr als 15 Getränke pro Woche):

Das Risiko steigt auf das 3-fache.

 

Quelle: Journal of the American Heart Association, 2020


10200 an Typ-2-Diabetes-Erkrankte nahmen teil


Alkoholkonsum steigert das Risiko für Bluthochdruck