· 

Nehmt den Druck raus!


Mit gut eingestelltem Blutdruck das Typ-2-Diabetes-Risiko reduzieren


Therapie mit medikamentösen Blutdrucksenkern wie ACE-Hemmern und AT1-Blockern


Ist der Blutdruck gut eingestellt, kann das Typ-2-Diabetes vorbeugen. Eine Therapie mit medikamentösen Blutdrucksenkern reduziert das Risiko um 11 Prozent, im Verlauf von 4,5 Jahren an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

 

So lautet das Ergebnis einer Analyse von 22 Studien. Diese Wirkung zeigten ACE-Hemmer und AT1-Blocker, weitverbreitete Arzneimittel gegen Bluthochdruck.

 

Die Deutsche Hochdruckliga spricht sich sehr dafür aus, bei Menschen mit Bluthochdruck und erhöhtem Diabetesrisiko, zum Beispiel aufgrund von Übergewicht, eine dieser Substanzklassen einzusetzen.

 

Betroffene sollten aber immer auch durch einen gesunden Lebensstil an guten Blutdruckwerten arbeiten.


Betroffene sollten auch mit einem gesunden Lebensstil an guten Blutdruckwerten arbeiten


Gut eingestellter Blutdruck reduziert das Diabetes-Risiko