· 

Mehr Tageshospize gewünscht!


In Deutschland gibt es noch viel zu wenig Tageshospize


Den Tumorpatienten hilft der Besuch


Tageshospize sind Einrichtungen, die Menschen am Lebensende auch tagsüber besuchen können. Sie bieten die Möglichkeit, die Versorgungslücke zwischen Krankenhaus, häuslicher Pflege sowie stationärem Hospiz zu schließen und ermöglichen schwerkranken Menschen größtmögliche Normalität und eine Tagesstruktur, die sie aus eigener Kraft nicht mehr organisieren können.

 

Eine Umfrage unter 200 Tumorpatienten und 100 Ange­hörigen in Niederbayern hat ergeben: Rund drei Viertel glauben, dass ihnen ein Besuch gut täte, Familien versprachen sich davon eine deutliche Entlas­tung.

 

Besonders gefragt waren Aufenthalte unter der Woche zu den Haupt­arbeitszeiten der Angehöri­gen (7–19 Uhr).

 

Die gewonnenen Ergeb­nisse könnten dabei helfen, neue Tageshospize zu planen – bis jetzt gibt es in Deutschland noch viel zu wenige davon. Im Gegensatz zu Ländern wie Österreich und England konnten sie sich hierzulande noch nicht etablieren.


Die Angehörigen werden entlas­tet


Zu wenig Tageshospize in Deutschland