· 

Frühchen profitieren von spätem Abnabeln


Internationale Studie mit mehr als 1500 Frühchen, die vor der 30. Woche geboren wurden


Abklemmen der Nabelschnur erst nach 60 Sekunden


Kommt ein Frühchen zur Welt, muss es rasch medizinisch versorgt werden. Oft wird es dann sofort nach der Geburt abgenabelt.

 

Mediziner wollten nun wissen, ob Frühchen bessere Überlebenschancen haben, wenn der Blutfluss zwischen Mutter und Kind noch länger aufrechterhalten und die Nabelschnur zeitlich verzögert durchtrennt wird.

 

Das prüften sie in einer internationalen randomisierten Studie mit mehr als 1500 Frühchen, die vor der 30. Woche geboren wurden. Soweit keine Komplikationen dagegen sprachen, warteten die Geburtshelfer mit dem Abklemmen der Nabelschnur mindestens eine Minute.

 

Das Ergebnis: Wurde das Baby erst nach 60 Sekunden abgenabelt, sank das Risiko für spätere Behinderungen deutlich. Auch die Sterblichkeit innerhalb der ersten beiden Jahre war um 30 Prozent geringer als bei einem sofortigen Abnabeln.


Das Risiko für spätere Behinderungen und die Sterblichkeit sanken deutlich


Frühchen profitieren von spätem Abnabeln